• Mario Merkle

über das Schöne 1

Aktualisiert: 22. Apr.


Warum wohl hat das Schöne diese starke Wirkung auf mich?

Was ist es genau - das Schöne - welches ich meine? Ich meinte zu wissen, dass es schöne Menschen gibt. Doch ich musste feststellen, dass diese Schönheiten oft im Äusserlichen stecken. Dies zeigt sich u.a in der Begegnung.

Wie fühlt sich das Zusammensein an und welche Inhalte können beredet werden? Da habe ich u.a. festgestellt, dass da sehr wenig aus dem Innern heraussprudelt. Könnte es sein, dass Menschen die schön sind eben auch wegen dieser Schönheit definiert werden und das die Themen dort Gefahr laufen äusserlich zu bleiben. Schönheit als Falle für Oberflächlichkeit und Leersein. Ist dort Schönheit? Aus meiner Sicht ist das Schöne durchdrungen von Innen nach Aussen und umgekehrt.

Wie die Natur -und doch ist sie irgendwie nicht fassbar weil nicht nur materiel.

Am Besten villeicht noch zu beschreiben mit den Harmoniegesetzen, Mathematik und Geometrie. Aber das ist mir zu logisch. Ich fühle Schönheit.

Am meisten hat mir die Definition von Wahrheit und Schönheit gefallen. Ich stelle mir vor, dass Menschen die wahr sind, schön sind. Mit wahr meine ich; echt ohne gekünsteltes Falsches, Verzehrtes.

Diese Definiton würde die Bühne für alle Wesen öffnen, auch solche, die sagen wir mal – entstellt – sind.

So erachte ich Schönheit als etwas Durchdrungenes, durchdrungen vom Sein, welches sich als nichts anderes als wahr erweist.



17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

http://www.zeno.org/Kirchner-Michaelis-1907/A/schön SCHÖN heißt im weiteren Sinne dasjenige, was unser geistiges Wohlgefallen erregt, ohne unsere Begierden zu reizen; es gefällt durch die Einheit in d

Carnival